Bei den Ludolfs / Die Presse über uns
Geschichte/Techn. Daten
Anmeldung zum Treffen
Links/Benzinsparen/Tipps
Startseite
Über uns
Vorstand und Mitglieder
Ersatzteile neu und Gebraucht
Mitglied werden
Forum
Chat
Termine/Events
Bilder von versch Treffen
Mitgliederbereich
Stellt Euren Mercury vor
Gästebuch
Einträge
Satzung/Vereinsordnungen
Kontakt/Impressum


Das 1. Treffen fand morgens um 10:00 Uhr in Wiesbaden vor dem Biebricher Schloß statt.




Danach ging es dann weiter nach Rüdesheim:


und mit der Fähre auf die andere Rheinseite:



am Rhein entlang bis nach St. Goar zum Mittag Essen:


weiter am Rhein entlang bis Koblenz, dann hoch auf die Festung     Ehrenbreitstein. Vor der Festung fand die Gründungssitzung statt:


Dann, mit Einfahrtsgenehmigung, rein in die Festung:


und beim Essen:


diesen herrlichen Blick auf das Deutsche Eck gehabt:


Das Treffen war ein voller Erfolg!!!

Wir hoffen, das nächstes Jahr noch mehr teilnehmen werden.



Das Treffen begann morgens um 11:00 Uhr in der Nähe von Köln


Diesmal kamen wieder mehr Fahrzeuge, nämlich 12 an der Zahl!!!



Nach dem Essen ging es über das Land nach Köln zum Schokoladenmuseum





Wieder ein gelungenes Treffen und wieder die Teilnehmerzahl vom vorherigen Treffen übertroffen!!



Es begann schon am Vorabend mit dem Grillen in Daisbach beim 1. Vorsitzenden, dann am nächsten Morgen um 09:00 Uhr mit der Jahreshauptversammlung und um 10:00 Uhr der Pressetermin.




Der nächste Morgen vor der Ausfahrt. es kamen bei strahlendem Sonnenschein sagenhafte 17!! Mercurys.




Die Fahrt nach Cochem:


Vor dem Lokal zu Mittagessen:


Weiter geht es nach Koblenz zur Festung Ehrenbreitstein


vorher haben wir uns noch gestärkt




weiter nach Koblenz




Und dann in der Festung




Das Treffen fand bei unserem Mitglied und Vizepräsidänt Rolf Tapken auf der Ostseeinsel Fehmarn statt und fand unter dem Motto: Wer will nochmal wer hat noch keinen Schaden.

Wir kamen bei typischem Ostseewetter an:

Wir? Das erste Auto verabschiedete sich ja schon auf dem Hinweg. Es blieb liegen und wollte nicht mit auf die verregnete Insel.


Leider waren es diesmal nciht so viele,dafür war es aber um so schöner. Dies ist auch auf den folgenden Bildern zu sehen.





Den Tag lassen wir mal feucht ausklingen:

so


oder so


oder so?


egal wie, am nächsten Tag ging es auf die Fähre nach Dänemark.  Der Präsi hat sich mal eben schnell den rechten Zeigefinger gebrochen und Rolf mal eben der Keilriemen gerissen.

Trotzdem ging es fröhlich weiter im Programm. Erst Fähre dann am nächsten Tag Lübeck:





Das Treffen ging zu Ende und das Wetter wurde besser.

Naja, die Insel mochte uns wohl nicht?



Auf diesem Treffen wurde einiges beschlossen, u.a. sind wir seit dem Treffen ein Verein und es gibt viele Vorteile für die Vereinsmitlgieder.

Hier die Bilder vom Treffen:

Es wurden Pokale vergeben:

Der schönste Mercury Capri bekam einen,


und der MCCD Cup gingin diesem Jahr  an folgende Fahrerin:


Die Ausfahrt fand bei super Wetter statt und ging über St. Goarshausen nach Koblenz auf die Feste Ehrenbreitstein.




Auch dieses Treffen war wieder ein voller Erfolg:

Es wurde der Verein gegründet, Pokale vergeben und es war super Wetter.



Diesmal war das Treffen in der schönen Oberpfalz. Organisiert von unserem Mitglied Elke Deyerling.

Elke hat sich richtig viel Mühe gegeben für das Treffen. Hier nun die Bilder:

Ankunft In Trisching der ersten Autos


Nach der anstrengenden Fahrt muss erst einmal relaxed werden


Abends war es lustig,hier vor unserem Landgasthof.


Dann kam eine außerordentlich Mitgliederversammlung, auf der es hoch her ging und einige neue Sachen für den Verein beschlossen wurden.


Es begann draußen und ging dann, aufgrund von aufkommender Kälte, in dem Landgasthof weiter.


Hier die Gastgeberin bei einem Plädoyer:


Am nächsten Tag die "kleine" Rundfahrt mit Stadtführung in Amberg



Die Stadführung in Amberg war sooooooooooooo spannend:


Das kleinste Hotel der Welt steht in Amberg.


Während des Tages wurden es mal mehr und mal weniger Teilnehmer. Hier mal ein paar Autos von den Teilnehmern und die Rast zum Mittagessen


Nach dem Mittag ging die Ausfahrt weiter und Abends waren wir alle platt. Es war aber ein sehr gelungener Tag.

Der nächste Tag war dann schon wieder vom Abschied geprägt.

Hier sagen Tina und Olly Tschüß


Hier Fam. Brömme


Auch der Batzi sagt Tschüß


Es waren leider nicht ganz so viele Teilnehmer, aber evtl. wurde es ja gerade deshalb eines der schönsten (wenn nicht sogar das schönste) Treffen.

Wir kommen wieder Elke, verlass Dich drauf!




Diesmal hat sich der Präsi richtig ins Zeug gelegt.

Wir haben ein ganz tolles Programm gehabt.

Es ging diesmal schon Samstags los. Der Grund war ganz einfach: 

Einen anderen Termin hatten die Ludolfs nicht frei. Also ging es Samstags zu den Ludolfs und Manni suchte den schönsten Mercury und verlieh auch die Preise dafür.

Samstag früh füllten sich die Straßen rund um das Haus des Präsis:


Es ging dann sofort und auf direktem Weg zu den Ludolfs.


Hier durften wir direkt vor der Einfahrt parken:



Auch vorne auf der Straße: Ein MC neben dem anderen.Wir bestimmten das Bild vor den Ludolfs:


Dann wählte Manni Ludolfs, mit viel Gerede,die 3 schönsten Mercury Capris:



Hier die 3 Gewinner:

3. Platz:


2.Platz,nach dem 3. Platz im Vorjahr:


Ist der Präsi damit zufrieden? Na ja,mal sehen was nächstes Jahr wird?

Und hier die verdiente Gewinnerin mit Ihrem Auto:


Küsschen und ein paar Fotos und es geht wieder zum Präsi zum Kaffe trinken und anschliesendem Grillen:





Auf dem Weg zum Präsi schnell noch ein Foto:


Dann aber in den Garten zum Kaffee trinken und dann zum Grillen:



Es wurde mal wieder etwas später,aber der Samstag war ein gelungener Tag.

Am nächsten Morgen ging es dann nach Wiesbaden ins Biebricher Schloß. Vorher wurde aber noch der MCCD Cup vergeben.Hier der diesjährige Gewinner:


Hier hat der Präsi mal wieder seine beziehungen spielen lassen,da dürfen sonst nur ausgewählte Staatsleute vorfahren. Wir diesmal auch.


dann weiter am Rhein entlang nach Koblenz auf die Feste Ehrenbreitstein zum alljährlichen Abschluss:





Einmal mehr war der Wettergott auf der Seite der Mercury Fahrer.

Zu unserem Treffen hatten wir ein supertolles Wetter.Über 30 grad im Schatten

Es waren 2 tolle Tage.

Wie immer begann es am Samstag nachmittag mit Grillen und fröhlichem Zusammensein.Es wurde über viel neues geredet und dabei viel Fachwissen ausgetauscht. Sogar am Samstag kamen diesmal schon einige mehr:




Am nächsten Morgen ging es über Limburg durch das Lahntal an den Rhein.Es wurde wieder einmal voll in Daisbach:



Nun aber ab nach Limburg:


Auf der Fahrt nach Limburg wurde noch der MCCD Cup vergeben.Der Vorjahressieger konnte den Cup verteidigen:


In Limburg wurde gut gespeist:


Dann mit kurzem Zwischenstop nach Lahnstein an den Rhein.


Dort wurden dann wieder die 3 schönsten MC´s gewählt.

3. Platz:



2. Platz:



Und endlich.Der Präsi hat es geschafft.

1. Platz:



Diesmal sollte es was ganz besonderes werden, der Club bestand ja nun schon 5 Jahre.

Zu diesem Anlass haben wir Sponsoren gefunden.

Es gab eine Tombola und das Haupttreffen wurde von der Fa. C.K. Verdecke ausgerichtet.

Es begann schon einen Abend vorher in Aarbergen. Man/Frau traf sich zum Grillen. Und es sollten schon eine beträchtliche Anzahl Mercurys werden.



Am nächsten Morgen wurde sich beim Präsi noch einmal mit Kaffee und Kuchen gestärkt, bevor es dann nach Pohlheim zur Firma C.K. Cabrio nach Pohlheim bei Giesen ging.


Dort wurde dann gegrillt, fachgesimpelt und es gab eine Tombola deren Hauptpreis von der Firma C.K. Cabrio gestiftet wurde.



Es wurde der schönste Mercury gewählt.

Hier die Gewinner:

3.Platz


2.Platz


1.Platz


Auch wurde ein spanischer Flamengo getanzt.


Kurz gesagt:

Es war ein tolles Treffen mit 22 Autos!


Auch das Wetter spielte mit und alle waren rundherum zufrieden.


Am Sonntag ging es dann nach einem kleine Frühstück beim Präsi wieder heim-





Diesmal sollte es nach Waltrop in Nordrein Westfalen gehen.

Auch hier ging alles bereits Freitags los.

Mit grillen und gemütlichem Beisammensein.



Es ging bis in die frühen Morgenstunden.


Am Samstag früh ging es dann zu einer schönen Ausfahrt unter anderem nach Haltern am See.




Dort wurde dann auch wieder einmal der MCCD Cup vergeben.



Es sollte, trotz einer Einparkprüfung eine Frau gewinnen:


Dann gabe es noch einen kurzen Stop im Schloss Nordkirchen:




Ehe es zum grillen und plaudern wieder nach Waltrop ging.



Ach ja.

Auch die Schalke Fans hatten Hunger:



Wir waren bis zu 18 Autos an diesem Tag.


Am Sonntag früh ging es dann wieder von Waltrop zu einer sehr schönen Ausfahrt übers Land zur Burg Blankenstein zum Brunch:


 ,+


Danach ging es dann wieder Richtung Heimat.

Es war ein tolles Treffen und alle waren glücklich




Dieses mal sollte das Saisoneröffnungstreffen wieder im hohen Norden stattfinden.

Auf der Sonneninsel Fehmarn.

Die Insel sollte ihrem Namen sehr gerecht werden.

Bereits Donnerstag kamen die ersten an.


Andere mussten fit gemacht werden


jedenfalls haben den weiten Weg viele auf sich genommen.


Am Freitag Abend sollte  dann gemütlich gegrillt werden.




Am nächsten Morgen war sogar die örtliche Presse da.


Und es ging zu einer tollen Ausfahrt




Auch der MCCD 07 Cup wurde wieder vergeben. Und die Preise wurden von der Fa. Mathy gesponsert.


Diesmal mit Fahrprüfung.




Gewinner diesmal:
EIN MANN (nachdem der Pokal schon öfter an Fahrerinnen ging) - er war wohl mächtig stolz?


Dann ging es zur Fähre





Dann zurück zum Campingplatz, aber mit Zwischenstopp:


Zurück zum Abendessen auf dem Campingplatz Miramar



Am Sonntag dann Kultur und Ausfahrt

Es ging zum Marineehrenmal nach Laboe




Danach fuhren die ersten schon Richtung Heimat


Fazit:


Rolf hat sich viel Mühe gemacht und das Treffen konnte als Gelungen bezeichnet werden. 

Viel Sonne, viel Spaß tolle Ausfahrten, ganz tolle Leute und 15 Mercury Capris auf der Ostseeinsel. Was will mann mehr?

Wie immer ging auch dieses Treffen vorüber.


Leider.



Bei diesem Treffen lief alles glatt, nur das Wetter war nicht ganz so toll.

Wir brauchten zwar keine Scheibenwischer und konnten auch offen fahren, aber die Sonne hätte ruhig mal etwas mehr scheinen können.


Wir wollen uns aber nicht beklagen.


Es ging los mit der Jahreshauptversammlung am Freitag Abend und grillen, sowie Fußball Länderspiel sehen.




Am Samstag gabe es dann Kaffee und Kuchen auf der Terasse vom neu gewählten Präsi, bevor es zur Taunus Rundfahrt ging.



Während des Kaffe trinkens regnet es in Strömen, aber pünktlich zur Abfahrt hört es auf. Die Straßen waren noch nass, aber es regnete nicht mehr.


Auf der Rundfahrt duech den Taunus wurden dann sogar die Dächer geöffnet


Dann ging es wieder zu Kaffee und Kuchen, währenddessen einzelne Mercury Capris noch bewertet wurden


Ehe es weiter ging durch den Taunus zum Abendessen




Es hat wohl allen geschmeckt, aber vor allem dem Vize:



Der Abschluss fand beim Präsi statt, das Bier musste alle werden:




Es ging bis in den frühen Morgen.

Sonntag dann wieder Kaffee beim Präsi und ab nach Koblenz. Über Wiesbaden (zur Pokalvergabe) und Rüdesheim (Niederwalddenkmal).


Hier sind wir in Wiesbaden


Hier die 3 Gewinner der schönsten Mercury Capris. Sie wurden in den letzten beiden Tagen von den Teilnehmern des Treffens bewertet.Es gab Pokale und wieder einmal Preise der Fa. Mathy.


Platz 3.


2. Platz


1. Platz


das ist der schönste Mercury Capri 2013


Nun ging es weiter nach Rüdesheim zum Niederwalddenkmal:




Danach ab nach Koblenz auf die Festung Ehrenbreitstein.


Immer schön am Rhein entlang.....


Dann direkt zur Festung hochfahrenbzw. reinfahren...das darf nicht jeder!


Dann der Abschluss auf der Festung.



Es war ein gelungenes Treffen. Mit neuen Freunden und viel Spaß.

Es wurde viel gelacht, fachgesimpelt und noch einiges mehr. Alles in Allem ein Super tolles Treffen.


Dieses Treffen war ein voller Erfolg.
Der Holländische und der Deutsche Mercury Capri Club haben ein gemeinsames Treffen organisiert.

Einige reisten schon am Freitag an.




Und man sah ihnen an, es muss anstrengend gewesen sein.


Und es war perfekt organisiert. Sogar Parkplätze in der Tiefgarage waren für uns reserviert.



Das Abendessen war sehr lecker und es wurde dabei schon ausgiebig gefachsimpelt.


Der Morgen des Treffens begann, wie bei all unseren Treffen, mit Sonne:



Es wurden am Ende 15! Mercury Capris auf Hollands Straßen im Konvoi.



Dieses Bild muss sein, Insider wissen warum ;-)


Tankstellen wurden unsicher gemacht:


Der Präsi mit Frau fühlte sich heimisch:



Eine tolle Landschaft




mit einem weiteren super Stopp:




Bis Abends um 18:58 hatten wir über 20 grad.


Es war einfach toll und das 3 Gänge Menü schmeckte dann zum Abschluss auch lecker.




Auch der Heimweg, am Sonntag, sollte von Sonne pur geprägt sein.


Wir sagen dem Holländischen Mercury Capri Cabrio Club DANKE und freuen uns auf ein Wiedersehen in Deutschland.


Bilder werden ab 2017 wieder regelmäßig hinzugefügt